Sommer zwischen Lust und Leid

  • Autor:        Marie-Gabrielle Chambres
  • Genre:       Erotik, Roman
  • Formate:  Taschenbuch, eBook


Kurzbeschreibung:

Lust und Leid, sie prägen diesen Sommer in Antibes. Für Brigitte ist Lust der Lebensinhalt. Ihre Freier wissen ihre Dienste zu schätzen. Von diesem Leben als Hure weiß im wohl behüteten Elternhaus, dem Weingut De Ville in Antibes niemand etwas. Marseille ist weit genug entfernt. Auch in Antibes lassen die Menschen ihrer Lust freien Lauf. Nur gibt es hier kein Andreaskreuz, keine Fesseln, keine Bezahlung. Brigittes jüngere Schwester Veronique kommt in den Genuss, in Erotik und Sex leidenschaftlich eingeführt zu werden. Sie denkt nicht im Traum daran, dass sie diese Hilfe von einer Hure bekommt. Dass das Leben in Marseille jedoch gefährlich sein kann, das bekommt Brigitte in diesem Sommer zu spüren. Sie sehnt sich nach Liebe und Geborgenheit - und landet in diesem Labyrinth von Prostitution, Macht, Geldgier und Kriminalität. Ein tragisches Schicksal nimmt seinen Lauf.

ISBN-13: 978-3738658767

 

Die Autorin über sich selbst:
"Turn Your Passion Into Profession" – diesen Satz las ich vor ein paar Jahren. Es war der Moment, in dem ich mir sagte: du kannst das, also mach es – und zwar richtig. Talent vergeuden? Nein!
Ich bin am 25. Oktober 1957 im Zeichen des Skorpions geboren und ein Skorpion beißt sich durch. Lässt sich nicht unterkriegen; egal was passiert. Schicksalsschläge gab es genug; kein Grund jedoch aufzugeben. Warum? Weil ich so verdammt gerne lebe. Es als Geschenk ansehe. Gegen den Strom schwimmen? Aber gerne! Wobei ich mich immer frage, ob es nicht die anderen sind, die mir da entgegen kommen. Das heißt, ich bin immer meinen Weg gegangen; aufrecht und mit dem guten Gefühl, jeden Tag in den Spiegel blicken zu können. Weil mir Ehrlichkeit so wichtig ist und ich Oberflächlichkeit nicht mag. Schreiben ist meine Passion. Ist die wundervolle Möglichkeit, Menschen träumen zu lassen, sie zum Nachdenken zu bewegen, sie anzuregen oder zu erregen. Ich vergesse Zeit und Raum, wenn ich schreibe. Beim Schreiben bin ich gefesselt von Erlebnissen und Fantasien, die dann zu einer Geschichte werden. Und wenn der Leser/die Leserin beim Lesen gefesselt ist, sich in mancher Szene wiederfindet, gefangen ist von Worten, dann ist meine Mission erfüllt.

 





Kommentar schreiben

Kommentare: 0