Schattensprünge sind nicht die Leichtesten

Schattensprünge sind nicht die Leichtesten, Ein Roman von Simone Gütte, Kaufen bei Amazon über die Geschenkbuch-Kiste
  • Autorin:    Simone Gütte
  • Genre:       Belletristik
  • Formate:  Taschenbuch, eBook



Kurzbeschreibung:

Die 29jährige Jane wird im wahrsten Sinne des Wortes ausgebremst. Nach einer Fahrt durch die Nacht findet sie sich samt Fahrrad und einem gebrochenen Schienbein im Unterholz von Hannovers Stadtwald wieder. Im Krankenhaus wird ihr Bein gerichtet und sie bekommt Zeit, neu laufen zu lernen. Und das im doppelten Sinne. Ihr Bein muss heilen, sie selbst in ihr Leben zurückfinden. Das verändert sich gerade grundlegend: in ihrer Firma, dem Rundblick, geschehen merkwürdige Dinge, die sie ins Grübeln bringen. Während sie diese aufzuklären versucht, gewinnt sie auch Klarheit über ihre Wünsche und Ziele. Fehlt nur noch ein gezielter Sprung über den eigenen Schatten, um sie in Angriff zu nehmen. Und nicht nur sie steht vor solch einem Schattensprung, stellt Jane fest.

ISBN-13: 978-3737513920

 

Über die Autorin:

Simone Gütte, Jahrgang '67, lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Hannover. Bereits seit frühester Jugend schreibt sie leidenschaftlich gern.
2014 veröffentlichte sie ihren ersten Roman: "Louises Wege" führen augenzwinkernd durch alle Höhen und Tiefen des Bürodschungels.
Gleich im Anschluss daran folgte: "Schattensprünge sind nicht die Leichtesten": Jane, die durch einen Unfall ausgebremst wird, macht sich Gedanken über ihr bisheriges Leben. Einiges gibt es neu zu überdenken, wobei sie über den einen oder anderen plötzlich auftauchenden Schatten springen muss.
Beide Romane stammen aus dem Genre: Belletristik - Unterhaltung - Gegenwarts- und Frauenliteratur, Thema: Auf der Suche nach dem stimmigen Weg im Leben.

Neue Projekte sind auch schon in Arbeit. Derzeit schreibt sie an ihrem dritten Roman, der als Zeitreiseschichte im Genre: Fantasy, Märchen, aber auch Gegenwartsliteratur angesiedelt ist. Erscheinungstermin ist für Herbst 2016 geplant.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0